Ein Lord ist schon zu viel

Clarissa Noble

Ein Lord ist schon zu viel

Historischer Liebesroman – Regency (Regentschaftszeit)

€ 2.99

Was für Desaster! Über Jahre hat sich Gregory, Earl of Wincanton, mühsam den Ruf eines langweiligen Bücherwurms erworben, um seine Tätigkeit für den Geheimdienst zu verschleiern - nun droht seine Tarnung aufzufliegen.

Erst wirft ihn die unmögliche Allison Dove in einen See und schnappt ihm ein geheimes Dokument vor der Nase weg, und dann wird er auch noch nachts in ihrem Zimmer erwischt, als er es zurückholen will. Nun muss er die widerspenstige junge Dame heiraten, obwohl er womöglich im Fokus französischer Spione steht.

Schneller als gedacht, arrangiert er sich mit seiner Rolle als Ehemann, doch dennoch hat er das Gefühl, dass eine dunkle Bedrohung über ihnen schwebt. Die beschaulichen Flitterwochen auf dem Land finden ein jähes Ende, als Allison unter mysteriösen Umständen verschwindet …

Unser eReader-Tipp:

Kindle Paperwhite
Mätresse wider Willen

Rona Morten

Mätresse wider Willen. Ein unmoralisches Angebot

Die junge Cloe sorgt nach dem Tod ihres Vaters für sich und ihren jüngeren Bruder. Der Duke of St. Clark trifft in Conston Manor ein und beauftragt sie mit der Umgestaltung seines ererbten Besitzes. Der Duke macht Cloe ein unmoralisches Angebot: Sie soll seine Mätresse werden und er will im Gegenzug ihrem Bruder das Studium finanzieren.

Ladys, Lords und andere Widrigkeiten

Clarissa Noble

Ladys, Lords und andere Widrigkeiten

Ein unglückliches Missgeschick sorgt dafür, dass die junge Abigail in eine kompromittierende Situation gerät. Ehe sie sichs versieht, sitzt die piekfeine Lady in einer Kutsche neben ihrem frisch angetrauten Gatten Lord Tadcaster - einem Mann, den sie in die finsterste Provinz von Yorkshire wünschen möchte. Doch genau das ist der Ort, an den sie reist, um dort ein neues Leben zu beginnen.

Eine außergewöhnliche Lady

Helena Heart

Eine außergewöhnliche Lady

Diana Derenham ist anders. Jeder Mensch hat für die Lady eine besondere Farbe, die den Charakter wider­zu­spiegeln scheint. Ein Jahr nach dem Tod ihres Ehemanns trifft sie auf Lord Ampton. Auch er ist auf faszi­nierende Weise anders, doch kaum sind sie sich begegnet, ist sein Leben in Gefahr. Eine konkur­rierende Schiff­fahrts­gesell­schaft möchte den jungen Unter­nehmer aus dem Geschäft drängen.

Valerie Bright

Die Mätresse des sündhaften Lords

Fraya steht nach dem Tod Ihres Vaters mittellos da. Die aussichtslose Situation verleitet Fraya dazu, sich bei Lord Andower als Sekretärin zu bewerben, obwohl ihm der Ruf eines gefühlskalten Lebemanns vorauseilt. Er unterbreitet ihr ein anderes, schockierendes Angebot: Er möchte sie zu seiner Mätresse machen.